Startseite » News »

Hochauflösende Mikro-3D-Drucker von BMF

Projektions-Mikro-Stereolithografie
Hochauflösende Mikro-3D-Drucker

S230-1q.jpg
Der neue Mikropräzisions-3D-Drucker von BMF Microarch S230 bietet 2 μm Auflösung, ein Bauvolumen von 50x50x50 mm und bis zu fünfmal schnelleres Drucken, als die Vorgängermodelle. Bild: BMF
Boston Micro Fabrication (BMF), ein Hersteller mikroskaliger 3D-Drucksysteme, stellt den Microarch S230 vor, der die Reihe an Mikropräzisions-3D-Druckern für den industriellen Einsatz ergänzt. Das System wurde von BMF für ultrahohe Auflösungen (bis zu 2μm), hohe Genauigkeit, Präzision und Geschwindigkeit entwickelt.

Der Microarch S230 bietet Forschungslaboren und Herstellern, die Mikroteile mit engen Toleranzen als Prototypen oder Serienteile benötigen, eine neue Designfreiheit und Detailauflösung. Der Drucker basiert auf der Technologie der Projektions-Mikro-Stereolithografie (PµSL) von BMF, die eine schnelle Photopolymerisation einer ganzen Schicht flüssigen Polymers unter Verwendung eines UV-Lichtblitzes mit mikroskaliger Auflösung ermöglicht. Er bietet jedoch ein größeres Bauvolumen (50x50x50mm) und bis zu fünfmal schnelleres Drucken, als die Vorgängermodelle der 2μm-Serie.

Zu den weiteren Hauptmerkmalen des microArch S230 gehören eine aktive Schichtnivellierung, automatische Laserkalibrierung und die Fähigkeit, Materialien mit höherem Molekulargewicht und einer Viskosität von bis zu 20.000 Cp zu verarbeiten, was die Herstellung von stärkeren Funktionsteilen ermöglicht. Der 3D-Drucker arbeitet mit einem wachsenden Portfolio an technischen und keramischen Harzen, die sich für Endanwendungen eignen.

Drei neue Materialien:

  • AL (Aluminiumoxid) Keramik – Ein biokompatibles und chemikalienbeständiges keramisches Harz für Anwendungen mit hohen Temperaturen, großer Festigkeit und hoher Steifigkeit, wie im Werkzeugbau (Spritzguss), bei Gehäusen und medizinische Geräten.
  • HT 200 – Ein haltbares, hochtemperaturbeständiges und hochfestes Harz, das gelötet werden kann und für elektrische Steckverbindern und elektrische Komponenten vorgesehen ist.
  • MT (Magnesiumtitanat)-Keramik – Die Kombination aus hoher Dielektrizitätskonstante und geringem dielektrischen Verlust macht MT- Keramik geeignet für Millimeterwellenanwendungen wie Antennen, Wellenleiter und andere elektronische Komponenten.

Auflösung, Genauigkeit und Präzision

„Als BMF-Kunde sind wir von der Leistung unseres Microarch S130-Druckers begeistert, der uns im Mikrodruck von Keramik unterstützt und die für unsere Teile erforderliche Auflösung, Genauigkeit und Präzision bietet. Als erster Kunde des neuen Microarch S230, dem 2µm-System der nächsten Generation, freuen wir uns darauf, unsere Teilekapazität mit dem größeren Bauvolumen zu erhöhen und unsere Druckzeiten zu verkürzen“, sagt Toby Schaedler, Manager, Architected Materials and Structures Department bei HRL Laboratories, LLC.

BMF hat sein Microarch-System im Februar 2020 auf den Markt gebracht und inzwischen über 125 Einheiten installiert. Mit PµSL werden komplizierte Teile exakt und reproduzierbar hergestellt. Die Technologie eignet sich für Endanwendungen und Prototypen in der Medizintechnik, Mikrofluidik, MEMS, Biotechnologie und Pharmazeutik, Elektronik und für elektrische Verbindungen.

„Der Trend zur Miniaturisierung zeigt sich nach wie vor in fast jeder Branche. Je kleiner die Teile werden, desto schwieriger wird die Entwicklung, desto komplizierter und teurer wird die Herstellung. In meisten Anwendungsfällen haben technologische Barrieren die additive Fertigung bisher ausgeschlossen“, erklärt John Kawola, CEO von BMF. „Wir haben den 3D-Druck in Branchen eingeführt, die ihn bisher nicht nutzen konnten. Der Microarch S230, der bisher fortschrittlichste unserer Drucker mit der höchsten Auflösung, wird noch mehr Türen für neue Anwendungen in kleinstem Maßstab öffnen.“

Interview mit John Kawola, CEO, Boston Micro Fabrication (BMF)

Boston Micro Fabrication
www.bmf3d.com


Mehr zum Thema 3D-Druck-Verfahren
Aktuelle Ausgabe
Titelbild additive P3
Ausgabe
P3.2021
LESEN
ARCHIV
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de