Startseite » News »

3D-Drucker von Envision-TEC und Photopolymere von Henkel

Kombination aus DLP-3D-Druckern und Photopolymeren
Envision-TEC und Henkel arbeiten verstärkt zusammen

envision-one-ht-henkel-collage-2.jpg
Kombination aus 3D-Druckern von Envision-TEC und Photopolymeren von Henkel soll die additive Fertigung in der Industrieproduktion vorantreiben. Bild: Henkel
Anzeige
Envision-TEC und Henkel haben heute die Ausweitung ihrer Partnerschaftsvereinbarung bekanntgegeben, um den Einsatz des DLP-3D-Drucks im Industriemaßstab weiter voranzutreiben.

Während der vergangenen zwei Jahre haben Envision-TEC und Henkel bereits an einer Vielzahl neuartiger Anwendungen zusammengearbeitet. Mit der Einführung der nächsten Generation von Envision-TECs Xtreme DLP und Envision One cDLM HT Druckertechnologien sowie der Erweiterung von Henkels Materialportfolio in Industriequalität sind die Partner in einer guten Position, um Lösungen für die additive Massenfertigung von finalen Bauteilen anzubieten.

Beide Unternehmen arbeiten bereits erfolgreich an gedruckten Bauteilen für die Medizintechnik und den industriellen Sektor. Henkels neue Materialien sind speziell dafür designt, auf Basis einer Materialchemie von Photopolymeren die Funktionalität von FDM-Verfahren mit der Oberflächenbeschaffenheit und Präzision von SLA/DLP-Verfahren beim Einsatz des Hochgeschwindigkeits-Produktionssystems von Envision-TEC zu kombinieren. Gemeinsam wollen die Partner das große Potenzial ausnutzen, das dieses neuartige Material-Know-how bietet, um die Verwendung der DLP-Technologie in der Industrieproduktion zu beschleunigen.

Die Kombination aus Henkels Materialexpertise und EnvisionTECs Druckertechnologie ermöglicht die Herstellung von 3D-gedruckten Teilen, die über einen langen Zeitraum beständig sind, ohne ihre mechanischen Eigenschaften zu verlieren, brüchig zu werden oder ihre Farbe zu verändern. Dabei behalten sie ihre Präzision und eine erstklassige Oberbeschaffenheit.

Großformatige 3D-Drucker

Envision-TECs patentierte continuous Digital Light Manufacturing (cDLM) Hochtemperatur (HT)-Technologieplattform wird Bestandteil von Henkels breitem Partnernetzwerk im Bereich des 3D-Drucks und somit dem großen Kundenstamm in mehr als 800 Industriesegmenten zugänglich. Darüber hinaus werden die Partner auch an neuen Formulierungen unter der Marke Loctite zusammenarbeiten, die für den Einsatz auf dem Xtreme DLP validiert sind. Dieser neue großformatige 3D-Drucker ermöglicht die Produktion von großen 3D-Bauteilen mit hohen Geschwindigkeiten und ohne Einbußen bei der Oberflächenbeschaffenheit und Präzision.

Zum Start der ausgeweiteten Partnerschaft wurden Henkels Photopolymer-Materialien unter der Marke Loctite für Envision-TECs cDLM HT-Technologieplattform und den Xtreme DLP Drucker validiert:

  • Loctite 3D 3955 HDT280 FST ist ein halogenfreies Material, das flammhemmende Eigenschaften mit extrem hoher Wärmeformbeständigkeitstemperatur (HDT) bietet. Das Material ist das erste 3D-Photopolymer, das vertikale Brandschutznormen und FST-Sicherheitsstandards für Luftfahrtanwendungen erfüllt.
  • Loctite 3D IND406 HDT100 High Elongation ist ein widerstandsfähiges Material mit guter Formstabilität und eignet sich für Werkzeug-, Innenraum- und Maschinenteile. Das Material kann für die Serienfertigung in der Automobilindustrie, bei Konsumgütern und in der allgemeinen Produktion eingesetzt werden.
  • Loctite 3D 3843 HDT60 High Toughness ist ein Harz mit hoher Schlagzähigkeit und exzellenten Oberflächeneigenschaften, das sich für die Produktion langlebiger Bauteile, Werkzeuge und Anwendungen beim Niedertemperaturformen in zahlreichen Industrien eignet.
  • Loctite 3D IND402 A70 High Rebound ist ein Elastomer mit hoher Rückstoßelastizität, das keine thermische Nachbearbeitung erfordert und ideal für Gitterstrukturen wie bei Zwischensohlen oder Soft-Einlegesohlen von Schuhen ist.

Damit kann die von Envision-TEC DLP-Technologie durch den Einsatz großformatiger Envision-TEC Drucker und Photopolymer-Materialien von Henkel nun auch in der industriellen Produktion von finalen Bauteilen eingesetzt werden.

Henkel AG & Co. KGaA
LoctiteAM.com

Envision-TEC Inc.

EnvisionTEC.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild additive P4
Ausgabe
P4.2020
LESEN
ABO
additive gratis lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de