Startseite » Werkstoffe »

Formlabs stellt neue Kunstharze für die additive Fertigung vor

Desktop-3D-Druck: Leicht zu verarbeitende Resin Harze
Formlabs stellt neue Kunstharze vor

Anzeige

Die neue Materialfamilie mit dem Flexible 80A und dem Elastic 50A Resin zeigt die Weiterentwicklung des 3D-Drucks. Mit verbesserten Eigenschaften erweitern die Materialen die Möglichkeiten des Stereolithografie-Drucks.

Formlabs, ein Entwickler und Hersteller von 3D-Drucksystemen, stellt zwei neue Kunstharze und damit gleichzeitig eine neue Produktfamilie vor – die Flexible und Elastic Resins.

Formlabs erweitert damit die Auswahl von weichen und leicht zu verarbeitenden Materialien für den Desktop-3D-Druck. Mit den neuen Kunstharzen können Prototypen für Konsumgüter, Teile für Spezialeffekte sowie Spezialteile für die Robotik binnen Stunden vor Ort hergestellt werden. Statt bei Zulieferern Formen und Modelle aus Silikon, Gummi oder Urethan zu bestellen, können Unternehmen nun solche Teile ganz einfach vor Ort 3D-drucken.

Das Flexible 80A Resin hat ähnliche Eigenschaften wie Gummi und TPU

Das Flexible 80A Resin ist eine Weiterentwicklung des aktuellen Flexible Resin (V2). Mit einem 80A Shore Durometer ist es das härteste Kunstharz aus der Materialfamilie der Flexible und Elastic Resins. Es simuliert die Materialeigenschaften von Gummi oder Thermoplastischem Polyurethan (TPU). Daher ist es einerseits widerstandsfähig und andererseits flexibel. Das Flexible 80A Resin hält wiederholten Verformungen und Kompressionen stand und eignet sich besonders für:

  • Handgriffe und Formen
  • Dichtungen, Dichtungsringe und Masken
  • Dämpfungen und Stoßdämpfungen
  • Anatomische Formen wie Knorpel, Sehnen und Bänder

Das Elastic 50A Resin verhält sich wie Silikon

Das Elastic 50A Resin hat 50A Shore Durometer und ist damit das weichste Kunstharz dieser Materialfamilie. Daher eignet es sich besonders für den 3D-Druck von Teilen, die bisher mit Silikon hergestellt wurden. Dieses Kunstharz ist ebenfalls widerstandfähig und zerreißt auch nicht nach wiederholtem Biegen, Dehnen oder Verformen. Außerdem springt es immer wieder in seine ursprüngliche Form zurück. Elastic 50A Resin eignet sich besonders für:

  • Uhrenarmbänder
  • Komprimierbare Tasten und Knöpfe
  • Dehnbare Gehäuse und Hüllen
  • Anatomische Modelle von Weichgeweben

Die neuen Kunstharze können auf dem Form 2, Form 3 und Form 3B von Formlabs verwendet werden.

Formlabs GmbH
https://formlabs.com/de


Mehr zum Thema Werkstoffe
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild additive p3
Ausgabe
p3.2020
LESEN
ABO
additive gratis lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de