Startseite » Werkstoffe »

3D Systems zeigt neue Kunststoffe

Fünf neue Werkstoffe
3D Systems zeigt neue Kunststoffe

3d-systems-figure-4-rubber-65a-blk-2-300ppi.png
Figure 4 Rubber-65A BLK – Ein für viele industrielle Anwendungen geeigneter Kautschuk in Produktionsqualität. Bild: 3D Systems
Anzeige
Die neuen Werkstoffe – Figure 4 Rubber-65A BLK, Accura Fidelity, Accura Bond, Accura Patch und Figure 4 Jewel Master GRY – sind für die Drucktechnologien Figure 4 und Stereolithografie (SLA) von 3D Systems ausgelegt.

„Unser Team hat die Entwicklung neuer Materialien in unserem gesamten Kunststoffportfolio fortgesetzt, um eine breitere Palette von Produktionsanwendungen abzudecken“, sagt Menno Ellis, SVP und General Manager für Kunststoffe von 3D Systems.

Figure 4 Rubber-65A BLK – Ein für viele industrielle Anwendungen geeigneter Kautschuk in Produktionsqualität.

Das Elastomer Figure 4 Rubber-65A BLK mit mittlerer Reißfestigkeit hat eine hohe Bruchdehnung für Flexibilität und Haltbarkeit, ist für langfristige Umweltstabilität ausgelegt und wird gemäß UL94-Normen getestet. Diese Eigenschaften ermöglichen die Herstellung von elastomeren Endanwendungsteilen mit hoher Genauigkeit und minimaler Narbenbildung von Trägern, was sie ideal für Anwendungen wie Luft-/Staubdichtungen, Dichtungen für die Elektronik, Schwingungsdämpfer und Rohrabstandshalter macht. Figure 4 Rubber-65A BLK ist biokompatibel gemäß ISO 10993-5 und ISO 10993-10, sodass er zur Herstellung von Griffen und Handgriffen sowie zur Polsterung von Schienen und Klammern verwendet werden kann.

„Als Maschinenbauingenieur und Konstrukteur medizinischer Geräte fallen mir viele Einsatzmöglichkeiten für ein robustes Elastomermaterial wie Figure 4 Rubber-65A BLK ein“, sagte Matthew Cavuto, Maschinenbauingenieur am Imperial College London. „Kundenspezifische Kabeldurchführungen, Dämpfungselemente oder sogar Soft-Touch-Griffe sind nur einige der Anwendungen, die mir in den Sinn kommen – sie alle würden die Möglichkeiten erweitern und den Prozess der Prototyperstellung auf dem Figure 4 rationalisieren. In funktioneller Hinsicht ist der Werkstoff ziemlich beeindruckend. Bei richtiger Kombination von Bauteil und Anwendung verfügt der Werkstoff über eine hohe Reißfestigkeit und außergewöhnliche Druckqualität.

Wie alle Werkstoffe von 3D Systems ist Figure 4 Rubber-65A BLK speziell für die additive Fertigung zusammengesetzt, indem er drei wichtige Kundenanforderungen erfüllt: Produktionsleistungseigenschaften, produktionsmechanische Eigenschaften und Produktionsprüfnormen. Dies entspricht den umfassenden Prüfnormen – nach ASTM und ISO –, auf deren Grundlage das Unternehmen im März 2020 Daten für mehrere seiner Figure 4-Werkstoffe veröffentlichte, u. a. Langzeit-Umweltstabilität im Innen- und Außenbereich, dielektrische Eigenschaften, Entflammbarkeit, Biokompatibilität und chemische Kompatibilität.

Neue Feingusswerkstoffe stärken die First-to-Market-Plattform

3D Systems brachte vor fast 30 Jahren das erste gedruckte 3D-Gussmodell auf den Markt, das werkzeugloses Gießen, komplexe Geometrien und eine Entwurfsoptimierung ermöglicht, die mit herkömmlichen Werkzeugen für Muster nicht möglich sind. Seitdem setzen verschiedene Gießereien auf den Quick-Cast-Prozess von 3D Systems, welcher die direkte Herstellung mittelgroßer bis großer, hochpräziser 3D-Druck-Feingussmodelle erleichtert. 3D Systems führt nun ein neues Gussmaterial und zwei neue Nachbearbeitungsmaterialien ein, um diese bewährte Plattform zu verbessern.

Accura Fidelity ist ein antimonfreies Stereolithografie-Harz (SLA) mit ultraniedriger Viskosität und sauberem Ausbrand, das zur Herstellung von Modellen für eine Vielzahl von gießbaren Metallen, einschließlich Titan- und Aluminiumlegierungen, bestimmt ist. Als Teil des Quick-Cast-Prozesses ermöglicht Accura Fidelity die schnelle Erstellung von mittelgroßen bis großen, leichten und einfach zu handhabenden Gussmustern – was zu einer erhöhten Gussausbeute führt.

„Der neue Werkstoff Accura Fidelity für den Stereolithografie-Druck hat die Nachbearbeitung unserer Quick-Cast-Feingussmodelle verbessert“, so Nancy Holt, Director of Operations, 3D Systems On Demand. „Die niedrige Viskosität dieses Materials ermöglicht eine bessere Entwässerung und schnellere Reinigung der Muster, was zu einer erwarteten Steigerung des Durchsatzes um bis zu 30 Prozent führt, wenn wir mit diesem Material in die volle Produktion gehen.“

Mit Accura Patch und Accura Bond wird auch eine neue Klasse UV-härtbarer Nachbearbeitungsmaterialien eingeführt. Accura Patch ist ein hochviskoser Werkstoff, der entwickelt wurde, um die Ablauflöcher von Quick-Cast-Mustern während der Nachbearbeitung zu füllen. Accura Bond ist ein hochviskoser Werkstoff, der entwickelt wurde, um verschiedene gedruckte Muster zu einem großen Muster zusammenzufügen. Beide Lösungen können auch mit jedem der SLA-Harze von 3D Systems zur Erstellung größerer Teile und zum Patchen während der Nachbearbeitung verwendet werden.

Figure 4 Jewel Master GRY eröffnet neue Anwendungsbereiche

3D Systems hat das Jahr 2020 mit der Einführung von Figure 4 Jewelry gestartet – einer speziell entwickelten und optimierten Lösung für den wachsenden Markt für 3D-gedruckten Schmuck. Als durchgängige Produktionslösung ist Figure 4 Jewelry für drei anwendungsspezifische Arbeitsabläufe ausgelegt: Schmuckgussmodelle, Urmodelle für Formen und Prototyp-/Fit-Check-Modelle. Jetzt stellt das Unternehmen Figure 4 Jewel Master GRY vor – ein vielseitiges Urmustermaterial für Silikonformen für Schmuck mit hohen Stückzahlen und für Prototypen- und Passform-Modelle.

Die hohe Wärmeformbeständigkeit des Materials gewährleistet Kompatibilität mit einer Reihe von Silikonen zur Herstellung von Urmodellen. Figure 4 Jewel Master GRY eignet sich gut für die Herstellung von hochauflösenden Urmodellen für die Herstellung von Silikon- oder RTV-Formen – insbesondere für die Massenproduktion von Designs in hohen Stückzahlen. Dieses Material liefert auch eine außergewöhnlich präzise Oberflächenqualität für Design- und Funktions-Prototyping sowie für Schnappverschlüsse und Prüfungen mit platzierten Steinen. Figure 4 Jewel Master GRY erfüllt die Biokompatibilitätsnorm ISO 10933–5 für Zytotoxizität und ist somit sicher für Anproben und Befestigungen.

3D Systems Inc.
www.3dsystems.com


Mehr zum Thema Werkstoffe
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild additive P4
Ausgabe
P4.2020
LESEN
ABO
additive gratis lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de