Startseite » Qualitätssicherung »

Ophir PD300RM-UVA von MKS bietet homogene spektrale Empfindlichkeit

UV-Radiometer
MKS Instruments: Ophir PD300RM-UVA bietet homogene spektrale Empfindlichkeit

Ophir_UV-Radiometer.jpg
Mit dem Radiometer lassen sich Lichtquellen analysieren, die zum UV-Härten oder Trocknen von Polymeren und Lacken eingesetzt werden. Bild: Ophir Spiricon Europe

MKS Instruments vereinfacht mit dem Ophir PD300RM-UVA die Messung von UV-A und violettem Licht im Spektralbereich zwischen 350 und 450 nm. Der Sensor ist in diesem Spektralbereich kalibriert und bietet eine homogene spektrale Empfindlichkeit. Für die Messung der Bestrahlungsstärke muss die exakte Wellenlänge des Lichts nicht bekannt sein.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Radiometern eignet sich das Ophir PD300RM-UVA sowohl zur Messung schmalbandiger Laserstrahlen als auch breitbandiger Quellen wie etwa LEDs. Darüber hinaus lassen sich Lichtquellen, die in verschiedenen Wellenlängen abstrahlen, simultan messen. Das Radiometer wurde entwickelt, um Lichtquellen zu analysieren, die beispielsweise zum UV-Härten oder Trocknen von Polymeren, Lacken oder anderen UV-empfindlichen Materialien in industriellen Anwendungen wie der Halbleiterproduktion oder der Additiven Fertigung eingesetzt werden.

Der Sensor verfügt über eine 2,75-mm-Apertur, die eine genaue Zuordnung der Bestrahlung an unterschiedlichen Positionen ermöglicht, und einen Kosinus-korrigierten Diffusor, um die Winkelabhängigkeit zu beseitigen. Der Messbereich der Bestrahlung liegt zwischen 1,5 μW/cm² und 15 W/cm².

Anbindung an Starbright und Starlite

Das Radiometer bietet eine Smart-Connector-Schnittstelle, um intelligente Anzeigegeräte wie Starbright und Starlite oder die kompakte USB-PC-Schnittstelle Juno+ anzuschließen. Anwender können aus einer Vielzahl an digitaler Darstellungen wählen: Die Daten können grafisch als Liniendiagramme, Histogramme, Balkendiagramme und simulierte Analognadeln dargestellt werden. Zu den erweiterten Funktionen gehören das Logging der Daten sowie weitergehende mathematische Funktionen. Das Anzeigegerät konfiguriert und kalibriert sich automatisch, sobald es mit dem Ophir Sensor verbunden wird.

Kontakt:

Ophir Spiricon Europe
(MKS Instruments)
Guerickeweg 7
64291 Darmstadt
Tel.: +49 6151 708–0
Mail: info-ophir-eu@mksinst.com
www.ophiropt.de



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild additive P3
Ausgabe
P3.2021
LESEN
ARCHIV
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de