Startseite » News »

Würth Additive vertreibt Arburgs Freeformer in USA und Kanada

Vertragsunterzeichnung
Würth Additive vertreibt Arburgs Freeformer in USA und Kanada

Würth-Arburg-Freeformer
Als neuer Partner von Arburg Inc. vertreibt die Würth Additive Group den Freeformer in den USA und Kanada. Bild: ARBURG

Die US-amerikanische Arburg Inc. hat einen Vertrag mit der Würth Additive Group abgeschlossen. Diese ist nun Partner für den Vertrieb des Freeformers in den USA und Kanada. Mit dieser landesweiten Vereinbarung erweitert sich die Reichweite des Arburg Kunststoff-Freiformens (AKF) in den genannten Märkten auf

  • den allgemeinen Fertigungssektor,
  • die Branchen Öl & Gas,
  • Schwermaschinen
  • und Transport.

„Mit dem Freeformer und dem AKF-Verfahren können wir ganz neue Möglichkeiten im Bereich der industriellen additiven Fertigung erschließen“, sagt AJ Strandquist, Chief Executive Officer der Würth Additive Group. „Unsere Kunden werden von der Anpassungsfähigkeit des Freeformers profitieren.“ Dieser ermögliche als offenes System und dank einer umfangreichen Materialdatenbank ein Höchstmaß an Individualisierung. „Weiterhin füllt das AKF-Verfahren die Lücken, die wir bisher bei den Kunden hatten, die Materialien mit Additiven einsetzen“, so Strandquist weiter. „Jetzt können wir unsere Kunden in allen Belangen unterstützen und zu deren Erfolg beitragen.“

Das Arburg Kunststoff-Freiformen

Das AKF-Verfahren ist seit 2013 am Markt und arbeitet auf Basis von Kunststoffgranulaten. Mit dem offenen System und der umfangreichen Materialdatenbank können Kunden ihre aktuellen Produktionsmaterialien nutzen, um Prototypen zu erstellen oder mit Hilfe der additiven Fertigung direkt in Produktion von Kleinserien zu gehen. Mit den Freeformern 200–3X und 300–3X lassen sich thermoplastische Bauteile aus einer oder mehreren Materialien additiv fertigen. Dank der Verarbeitung von herkömmlichen Kunststoff-Granulaten als Ausgangsmaterial kosten, laut Arburg, die Teile nur ein Bruchteil dessen, was sonst in der AM-Branche üblich ist. (eve)

Kontakt:
Arburg GmbH + Co KG
Arthur-Hehl-Straße
72290 Loßburg
Deutschland
Tel.: +49 7446 33–0
E-Mail: contact@arburg.com
www.arburg.com

Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Drillberg
97980 Bad Mergentheim
Deutschland
Tel: +49 7931–910
Fax: +49 7931914000
info@wuerth-industrie.com
www.wuerth-industrie.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild additive P3
Ausgabe
P3.2021
LESEN
ARCHIV
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de