Airbus im Gespräch mit Lockheed Martin über Teile für F-35-Kampfflugzeug

Premium Aerotec: Gedruckte Teile für Tarnkappenjet

Anzeige
Die Airbus-Tochter Premium Aerotec und Lockheed Martin haben während der Paris Air Show eine Vereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam eine Integration der additiven Fertigungsprozesse von Premium Aerotec in das F-35 Lightning II Programm von Lockheed Martin zu prüfen.

Premium Aerotec und Lockheed Martin haben vereinbart, Bauteile für die F-35 zu identifizieren, die mit additiven Fertigungstechnologien hergestellt werden können.

Das erklärte Ziel der beiden Unternehmen ist es, die Herstellungskosten der F-35, dem weltweit einzigen Mehrzweckkampfflugzeug der 5. Generation, weiter zu senken. Die beiden Unternehmen sind überzeugt, dass additive Fertigungsprozesse wie metallischer 3D-Druck zudem dazu beitragen können, die Produktionsrate der F-35 zu erhöhen und die ambitionierten Produktionsziele noch schneller zu erreichen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Lockheed Martin“, sagt Premium Aerotec CEO Thomas Ehm währnd der Unterzeichnung. „Diese Zusammenarbeit ist ein erster Schritt für unser Unternehmen in den wichtigen US-Verteidigungsmarkt. Darüber hinaus ist dies eine hervorragende Gelegenheit, die Vorteile der hochmodernen 3D-Druckprodukte und -verfahren von Premium Aerotec in Kombination mit modernster Kampfflugzeugtechnologie zu demonstrieren.“

„Wir sehen enorme Möglichkeiten, durch additive Fertigung die Kosten weiter zu senken, die Qualität zu verbessern und die Geschwindigkeit im gesamten F-35-Programm zu erhöhen“, sagt Greg Ulmer, Vice President bei Lockheed Martin und General Manager des F-35-Programms. „Die F-35-Produktion umfasst die weltweit fortschrittlichsten Fertigungstechniken für Kampfflugzeuge. Durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie Premium Aerotec werden wir zusätzliche Automatisierungstechnik und additive Fertigungsprozesse integrieren, um sicherzustellen, dass wir auch in Zukunft unsere Kosten-, Qualitäts- und Effizienzziele einhalten.“

Mit Stealth-Technologie, modernsten Sensoren, Überschallgeschwindigkeit, hoher Waffenkapazität und herausragender Reichweite ist die F-35 das schlagkräftigste, sicherste und am besten vernetzte Flugzeug der Welt. Die einzigartigen Fähigkeiten der F-35, Daten zu sammeln, zu analysieren, dem Piloten über Sensor Fusion zur Verfügung zu stellen sowie mit anderen im Verbund zu teilen, stärkt alle fliegenden, schwimmenden und bodengestützten Systeme und ermöglicht es den Einsatzkräften, ihre Mission auszuführen und sicher zurückzukehren.

Premium Aerotec
www.premium-aerotec.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild additive P2
Ausgabe
P2.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

additive gratis lesen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

EMO 2019 – AM circle

Gemeinsam mit dem VDW organisieren wir auf der EMO 2019 den Gemeinschaftsstand „additive manufacturing circle“. Ziel des AM Circle ist es, Lohnfertigern und Dienstleistern der 3D-Druck-Branche eine Plattform auf der EMO zu bieten. Besuchen Sie uns in Halle 9, Stand H20!

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de