Startseite » News »

Oqton erweitert Software für die industrielle additive Fertigung

Durchführung des 3D-Drucks von hochwertigen Teilen
Oqton erweitert All-in-One-Software für die industrielle additive Fertigung

Oqton, ein Softwareanbieter, der Hersteller bei der Steigerung von Innovation und Effizienz durch intelligente Automatisierung der Produktion unterstützt, gab die Erweiterung seines Angebots im Rahmen der Altair Partner Alliance durch 3DXpert und 3DXpert DfAM (Design for Additive Manufacturing) bekannt. Mit der Komplett-Software für die industrielle additive Fertigung können die Kunden von Altair durch Optimierung des Arbeitsablaufs vom Design bis zum Druck den 3D-Druck hochwertiger Teile in Rekordzeit vorbereiten, optimieren und ausführen. Altair ist ein Unternehmen für Wissenschaftliches Rechnen und Künstliche Intelligenz (KI), das Software- und Cloud-Lösungen in den Bereichen Simulation, High-Performance-Computing (HPC), Datenanalyse und KI anbietet.

3DXpert ist weithin bekannt für seine Fähigkeit, Benutzern den schnellen und effizienten Übergang von einem 3D-CAD-Modell zu einem hochwertigen 3D-gedruckten Teil in Produktionsqualität zu ermöglichen. Aufgrund ihrer fortschrittlichen Funktionen zur Volumenmodellierung kann die Software nahtlos in bestehende CAD/CAM-Workflows integriert werden. So können die Kunden von Altair schnell die Vorteile der Software nutzen. Hierzu gehören:

  • Bauvorbereitung: Der additive Druckvorgang in einer echten CAD-Umgebung mit nahtloser Verwendung mehrerer Geometriedefinitionen ermöglicht die Feature-Aufzeichnung und Wiederholbarkeit, die bei den Entscheidungen zur Vorbereitung des Drucks notwendig sind.
  • Optimierte Konstruktionsstrukturen: Die einzigartigen DfAM-Funktionen von 3DXpert ermöglichen es dem Benutzer, leichte Teile mit verbesserten Funktionseigenschaften zu erstellen. Hierdurch werden sowohl die benötigte Materialmenge als auch die Druckzeit reduziert, was wiederum zu einer schnelleren Zeit bis zum Teil führt und somit für die Kunden von Altair einen Wettbewerbsvorteil darstellt.
  • Minimierte Herstellungskosten: Die integrierte strukturelle und thermische Simulation in der Konstruktionsumgebung bietet Fehlerprognosen für den gesamten Fertigungsprozess und ermöglicht die einfache Anwendung von Teilekompensationen und Baukorrekturen, bevor Teile zum Druck gesendet werden. Dadurch können die Kunden von Altair den Aufwand für kostspielige, zeitaufwändige Testversionen minimieren, was einen wiederholbaren und genauen Herstellungsprozess mit geringeren Kosten und Zeit ermöglicht.
  • Beschleunigtes Design bis zur Fertigung: Mit 3DXpert können Anwender direkt aus ihren Designmodellen heraus Slice-Dateien für verschiedene produktionstaugliche 3D-Drucker erstellen und verschiedenen Zonen die optimalen Druckstrategien zuweisen, z.B. variable Stärke- und Laserparameter sowie Drucken ohne Stützstrukturen.

„3DXpert bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die es Unternehmen ermöglichen, Innovationen zu entwickeln, die Effizienz zu steigern und die Kosten bei der Entwicklung von additiven Fertigungsanwendungen zu senken“, so Roy Sterenthal, Vice President of Software bei Oqton. „Die Software behält die Integrität nativer CAD-Dateien bei, was die Möglichkeit von Fehlern reduziert, die häufig bei STL-Daten auftreten. Darüber hinaus verfügt die Software über Funktionen für die Arbeit mit impliziten Modellen und konturnahen Gitterstrukturen, die auf mathematische Funktionen angewiesen sind, um extrem komplexe Geometrien zu entwerfen. Dadurch können die Anwender neue Teile erstellen, die mit herkömmlichen Technologien nicht möglich sind. Wir freuen uns, 3DXpert und 3DXpert DfAM direkt zu den Kunden von Altair zu bringen und ihnen dabei zu helfen, ihre Workflows zu verbessern und Innovationen zu beschleunigen.“

„3DXpert ist eine Fertigungssoftware, die auf einem CAD-Kernel basiert, aber implizite Repräsentationen sowie Mesh- und Voxel-Daten verarbeitet“, sagt Myriam Mouyal, Vice President of Strategic Relationships bei Altair. „Dies ermöglicht eine reibungslose Umsetzung in beliebige Design- und Produktionsprozesse im Rahmen der additiven Fertigung. Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Oqton auszubauen und es APA-Anwendern zu ermöglichen, ihre Druckausfallraten durch parametrische Bauvorbereitung und integrierte Prozesssimulation zu reduzieren.“

Mitglieder der Altair Partner Alliance können 3DXpert und 3DXpert DfAM bei Bedarf herunterladen, wie sie es von anderen APA-Partnerlösungen gewohnt sind. Diese sind als Teil der Suiten Mechanical Engineer, Multiphysics/Mechatronics Engineer (MME) und Enterprise innerhalb der Lizenzgruppen von Altair Units verfügbar. (ch)

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de