Startseite »

Additive Manufacturing Tage 2022 Fraunhofer IPA

Additive Manufacturing Tage 2022

Digitale Webinarreihe
Hochkarätige Speaker
Use Cases aus der Praxis
 

22.02 - 23.02.2022

Bild: Fraunhofer IPA


Die Konradin Mediengruppe veranstaltet auch 2022 gemeinsam mit dem Fraunhofer IPA die jährlich stattfindende Digitalveranstaltung rund um die additive Fertigung. Unter dem Namen "Additive Manufacturing Tage" (AM-Tage) präsentieren führende Unternehmen an 2 Tagen und in 3 separaten Sessions ihre Innovationen. Die Veranstaltung gliedert sich dabei in zwei Themenbereiche und war im Vorjahr mit insgesamt mehr als 400 Zuhörern ein voller Erfolg! Nutzen Sie jetzt die Chance und melden Sie sich für die Digitalveranstaltung 2022 an! Mehr Informationen zum Programm finden Sie in den jeweiligen Reitern.

» Wie additive Kunststoffe den Markt erobern
22.02.2022 | 09:30 - 11:20 Uhr und 13:30 - 15:20 Uhr
Jetzt für die Kunststoff-Session anmelden


» Additive Fertigung mit Metall als Innovationstreiber
23.02.2022 | 09:30 - 11:20 Uhr
Jetzt für die Metall-Session anmelden

Session Kunststoff am 22.02.Session Metall am 23.02.Kontakt
22.02.2022
09:30 – 11:20 Uhr und 13:30 – 15:20 Uhr
Spannende Podiumsdiskussionen
Kostenlose Teilnahme
Hochkarätige Technologie- und Anwendervorträge

Vortragsprogramm Vormittag, 22.02.2022:
09:30 – 09:35 Uhr
Begrüßung und Anmoderation

durch Frederick Rindle, stellv. Chefredakteur additive, und dem Fraunhofer IPA


09:35 – 10:00 Uhr
„Corporate Entrepreneurship“ – Wie es gelinkt die neue Technologie im Konzern zu verankern oder Was KMU’s von „den Großen“ lernen können?

Das Röchling Direct Manufacturing Center (RDMC) bietet modernste und innovative Möglichkeiten der additiven Fertigung und ermöglicht unseren Kunden weltweit ganzheitliche und wegweisende Lösungen für den langfristigen Erfolg unserer Kunden. Als gruppenweites Kompetenzzentrum wird die Additive Fertigung ganzheitlich betrachtet. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Aktivitäten des Röchling Direct Manufacturing Centers und zeigt im Ergebnis auf, welche Schritte notwendig waren und künftig notwendig sein werden, um die Additive Fertigung nachhaltig im industriellen Umfeld zu implementieren. Unabhängig, transparent und schonungslos.
Jens Harmeling | | Geschäftsführer | Röchling-Gruppe




10:00 – 10:20 Uhr
3D Druck – Eine universell einsetzbare Technologie

Immer mehr Branchen nutzen die 3D Drucktechnologie für die Herstellung von Serienbauteilen. Wir zeigen Ihnen anhand von funktionsorientierten Beispielbauteilen mit integrierten smarten Strukturen, wie eine wirtschaftliche und nachhaltige Serienproduktion im 3D-Druck umsetzbar ist.
Raffi Beglarien | | 3D Printing Sales Manager | Hewlett-Packard
Sophia Röder | | Leitung Forschung & Entwicklung | Rapidobject GmbH


10:20 – 10:40 Uhr
Hype vs. Reality – Additive Manufacturing für die Entwicklung des Autos der Zukunft

„In diesem Vortrag erfahren Sie wie das Automotive Design Studio Vital Auto die Konzeptautos von Morgen, mittels SLA und SLS 3D-Druck herstellt und warum die Additive Fertigung von einer innovativen Neuheit zu einem untrennbaren Bestandteil ihrer Arbeit geworden ist.“
Dipl.-Ing (FH) Raphael Rieffel | | Channel Manager Engineering DACH | formlabs


10:40 – 11:00 Uhr
Tolle Teile gedruckt! Was nun?

Solidtec GmbH bietet Lösungen bei der Herstellung von Kunststoffbauteilen.
Wir möchten in unserem Vortrag die Nische zwischen dem 3D-Druck und der Großserie beleuchten, sowie einen Blick über den Tellerrand wagen und unsere Erfahrungen mit 3D-gedruckten Kunststoff-Werkzeugeinsätzen schildern.
Philip Kolb | | Kundenbetreuer | Solidtec GmbH


11:00 – 11:20 Uhr
Abschlussdiskussion mit den teilnehmenden Partnern



Vortragsprogramm Nachmittag, 22.02.2022:
13:30 – 13:35 Uhr
Begrüßung und Anmoderation

durch Frederick Rindle, stellv. Chefredakteur additive, und dem Fraunhofer IPA


13:35 – 14:00 Uhr
Additive Manufacturing of Polymers – Status, challenges and opportunities in aircraft manufacturing

Airbus setzt bereits seit einigen Jahren auf additiv gefertigte Bauteile unterschiedlicher Werkstoffe. Was treibt den Einsatz insbesondere von Polymerwerkstoffen heute und wie muss sich die Technologie aus Sicht des Luftfahrt-OEM für zukünftige Anwendungen weiterentwickeln?
Johannes Born | Project Leader R&T, Airbus Operations GmbH | Airbus-Gruppe


14:00 – 14:20 Uhr
Anwendungsbeispiele vom Prototypen bis zur Serienfertigung

In welchen Industrien und bei welchen Anwendungen wird 3D-Druck und Additive Fertigung bereits heute verwendet? Anhand von zahlreichen Anwendungsbeispielen aus der Praxis, lernen Sie mehr über die Kosten-, Zeit- und Gewichtseinsparungen die mit Hilfe unserer 3D-Drucker erreicht wurden. Vom Prototypen bis hin zur Serienfertigung ist alles möglich!
Stefan Zoller | | Senior Application Engineer EMEA | Stratasys GmbH


14:20 – 14:40 Uhr
Anwendervortrag Proto Labs

n.n. | n.n. | Protolabs


14:40 – 15:00 Uhr
Anwendervortrag thinkTEC 3D

n.n. | n.n. |


15:00 – 15:20 Uhr
Abschlussdiskussion mit den teilnehmenden Partnern


JETZT HIER FÜR DIE KUNSTSTOFF-SESSION ANMELDEN


Informieren Sie sich >> hier über das Programm am 23.02. mit dem Themenschwerpunkt AM im Bereich Metall.

23.02.2022
09:30 – 11:20 Uhr
Spannende Podiumsdiskussionen
Kostenlose Teilnahme
Hochkarätige Technologie- und Anwendervorträge

Vortragsprogramm Vormittag, 23.02.2022:
09:30 – 09:35 Uhr
Begrüßung und Anmoderation

durch Frederick Rindle, stellv. Chefredakteur additive, und dem Fraunhofer IPA


09:35 – 10:00 Uhr
Additiv gefertigte Raketentriebwerke für die Raumfahrt von Morgen

Ein Raketentriebwerk stellt extreme Anforderungen an das verwendete Material sowie die zugehörigen Fertigungsprozesse. Hierbei bietet die additive Fertigung von Triebwerken und Antriebskomponenten äußerst vielversprechende Lösungen für viele Probleme der konventionellen Fertigung.
Dr. Lukas Werling | | Gruppenleiter fortschrittliche Raketentreibstoffe | Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Raumfahrtantriebe


10:00 – 10:20 Uhr
Von Maschinenbau- über Medizintechnikanwendungen – eine Werkstoffentwicklung für das Pulverbettverfahren

Der metallische 3D-Druck etabliert sich als Produktionsverfahren in den Unternehmen. Jedoch werden für dieses neue Produktionsverfahren Werkstoffe genutzt, welche für den klassischen Stahlguss entwickelt wurden. Der Vortrag zeigt wie Werkstoffe auf die neuen Gegebenheiten optimiert werden, um unterschiedlichste Anwendungen zu erschließen.
Dr. Horst Hill | | Leitung Sonderwerkstoffe | Deutsche Edelstahlwerke




10:20 – 10:40 Uhr
Herausforderungen & Risiken des Pulverhandlings im Post-Processing

Welche Eigenschaften hat Pulver? Wie erfolgt das Pulverhandling in den verschiedenen Etappen des Post-Processings? Wie lässt sich Pulver automatisch entfernen? Welche Risiken gibt es in Bezug auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz? Diese Fragen beantworten die Experten des AMP+ Netzwerks und beleuchten das Thema aus den Perspektiven Entpulverung, Pulveraufbereitung und Absaugtechnik.
Andreas Hartmann | | CEO/CTO | Solukon Maschinenbau GmbH
Paul Tüshaus | | Vertriebsleiter | assonic Dorstener Siebtechnik GmbH


10:40 – 11:00 Uhr
n. n.

n.n. | n.n. |


11:00 – 11:20 Uhr
Abschlussdiskussion mit den teilnehmenden Partnern


JETZT HIER FÜR DIE METALL-SESSION ANMELDEN


Informieren Sie sich >> hier über das Programm am 22.02. mit dem Themenschwerpunkt AM im Bereich Kunststoff.

Ihre Ansprechpartnerin

Verena Benz

+49 711–7594332
verena.benz@konradin.de

Träger der Veranstaltung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de