Post-Nord setzt auf 3Yourmind - additive

Logistikunternehmen führt Plattform für 3D-Druck ein

Post-Nord setzt auf 3Yourmind

Anzeige
Post-Nord, der führende Logistikanbieter in Skandinavien, setzt zunehmend auf die Additive Fertigung, um das eigene Serviceangebot zu erweitern und den wachsenden Kundenbedürfnissen zu entsprechen. Das bisherige Geschäft von Post-Nord Strålfors, traditionelle Druckservices, wird nun um On-Demand-Angebote für 3D-Druckdienstleistungen ergänzt.

„Bei Post-Nord Strålfors wollen wir der bevorzugte Digitalisierungspartner für unsere Kunden sein. Deshalb suchen wir ständig nach neuen, digitalen Geschäftsmodellen und den passenden Lösungen dafür“, sagt Ylva Ekborn, CEO der Post-Nord Strålfors Gruppe. Ekborn sieht in der Additive Fertigung die Chance, das Leistungsspektrum des Unternehmens zu ergänzen und deutlich zu erweitern, etwa in den Bereichen Druckproduktion, Logistik, E-Commerce und Fulfillment.

„Wir schätzen den agilen Ansatz von 3Yourmind, mit der die Plattform schnell und effizient an unsere Bedürfnisse und unser Geschäftsmodell angepasst wurde. Dank der Software-Lösungen können wir nun mit Echtzeit-Preiskalkulation sowie automatisierter Auftragsverwaltung punkten. Auch ist die Plattform auf ein starkes Wachstum ausgelegt – somit ist 3Yourmind der optimale Partner, mit dem wir uns weiterentwickeln können, wenn das 3D-Druckgeschäft in Zukunft deutlich wächst“, sagt Tomas Lundström, 3D Business Development Project Manager bei Post-Nord Stralfors.

„Bei Post-Nord Strålfors haben wir die Innovationskraft gefunden, um die Verbreitung des industriellen 3D-Drucks in allen nordischen Ländern voranzutreiben“, sagt Daniel Landgraf, Senior Sales Manager bei 3Yourmind.

3Yourmind GmbH
www.3yourmind.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild additive P2
Ausgabe
P2.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

additive gratis lesen

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – AM circle

Gemeinsam mit dem VDW organisieren wir auf der EMO 2019 einen Gemeinschaftsstand, den „additive manufacturing circle“. Ziel dieses AM circle ist es, Lohnfertigern und Dienstleistern der 3D-Druck-Branche eine Plattform auf der EMO zu bieten. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts!

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de