Startseite » Allgemein »

Additive Fertigung mit vier Lasern

Höhere Produktivität und verbesserte Prozessüberwachung
Additive Fertigung mit vier Lasern

Renishaw-AM-mav1217.jpg
Die Ren-AM 500Q mit vier Lasern beschleunigt den additiven Aufbau metallischer Werkstücke bis auf das Vierfache. Bild: Renishaw
Anzeige

Mit dem additiven 4-Laser-Fertigungssystem Ren-AM 500Q will Renishaw die Produktivität von Maschinen der gängigsten Plattformgrößen deutlich steigern. Es ermöglicht den additiven Aufbau metallischer Werkstücke aus dem Pulverbett zu geringeren Stückkosten bei gleichzeitiger Beibehaltung der Qualität und Präzision, die von den klassischen Einzellasersystemen geboten werden.

Dadurch, dass sich der Bauprozess mit dem Ren-AM 500Q bis auf das Vierfache beschleunigen lässt, sollen additive Fertigungsverfahren auf Metallbasis für den Markt attraktiver werden und in Anwendungen, die gegenwärtig unwirtschaftlich sind, und möglicherweise auch in Branchen, bei denen die additive Fertigung noch nicht Einzug in die Produktionsumgebung gehalten hat, zum Einsatz kommen. Auf der Formnext in Frankfurt hat Renishaw gezeigt, wie Fertiger von der Erfassung und Auswertung der Sensordaten eines AM-Systems profitieren können, um konsistente Bearbeitungsprozesse zu entwickeln. Das eigenentwickelte System zur Prozessüberwachung verfügt über eine in der Baukammer installierte Kamera mit synchroner Erfassung der Sensorleistung, Galvanometerposition und Spektralerfassung von Schmelzbademissionen. Das Infini-AM Softwarepaket wird für die Prozessüberwachung und Produktionsplanung eingesetzt und gibt Rückmeldungen zu den während des Bauprozesses erhaltenen Sensordaten.

Renishaw GmbH
www.renishaw.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild additive additive 1
Ausgabe
additive 1.2020
LESEN
ABO
additive gratis lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de