Startseite » 3D-Druck »

Metall-Erweiterungsset für die Ultimaker S5-Plattform

Metall-3D-Druck
Ultimaker-3D-Drucker können jetzt auch Metall verdrucken

Der 3D-Druckerhersteller Ultimaker erweitert seine 3D-Druck-Plattform um ein Metall-Erweiterungsset.

Das Ultimaker Metal Expansion Kit wurde entwickelt, um auf Engpässe und Beschränkungen bei bestehenden Prozessen zu reagieren. Der Erweiterungssatz stellt Anwendern alle Elemente, Softwarefunktionen und Kenntnisse zur Verfügung, die sie benötigen, um die Möglichkeiten des Ultimaker-Druckers über Thermoplaste hinaus zu erweitern. Es enthält Materialien, die vom Drucker über NFC automatisch erkannt werden und einen Wechsel zwischen dem Druck von Kunststoffen und Metall auf einem Gerät ermöglichen. Die Technologie wird von der Slicing-Software Ultimaker Cura unterstützt und ist mit der Ultimaker S5-Plattform kompatibel.

Schneller Metall-3D-Druck

Andrea Gasperini, Product Manager bei Ultimaker, sagt: „Das Ultimaker Metal Expansion Kit eignet sich besonders für den Druck von Teilen, die nicht von der Stange kommen, wie Werkzeuge, Vorrichtungen, Ersatzteile, Funktionsprototypen und Hilfskomponenten. Das Kit bietet Zugang zu einem vollständigen und validierten 3D-Druck-Workflow auf einer offenen Plattform, der wettbewerbsfähige Qualität und Vorlaufzeiten bietet, die normalerweise nur mit vollständigen In-House-Lösungen für die Herstellung von Metallschmelzfilamenten (Metal Fused Filament Fabrication, MFFF) zu wesentlich höheren Gesamtbetriebskosten möglich sind. Dank der niedrigen Gesamtbetriebskosten und Einsparungen von bis zu 90 % im Vergleich zu Kleinserien von nicht standardisierten Hilfskomponenten oder Werkzeugen erzielen unsere ersten Anwender bereits in weniger als einem Jahr einen Return on Investment (ROI)“.

 Das neue Kit bietet eine komplette, einfach zu bedienende Lösung für die Vorbereitung von Metallteilen auf der Ultimaker-Plattform und umfasst:

  •  Alle erforderlichen Elemente für die Vorbereitung von Metallteilen, vom Druck bis zum Zugang zu Nachbearbeitungsdiensten, einschließlich Materialien und inklusive eines Satzes spezieller Druckkerne, die sowohl das Metallfilament (Ultrafuse 17-4PH) als auch die Ultrafuse Support Layer unterstützen und Designfreiheit ermöglichen. Speziell für dieses Kit hat Ultimaker den neuen Druckkern DD 0.4 entwickelt, einen hochverschleißfesten Kern zum Drucken des abrasiven Stützmaterials. Es sind keine dauerhaften Änderungen an der Hardware erforderlich, da Druckkerne und Materialien einfach wie jeder andere Druckkern oder jedes andere Filament ausgetauscht werden können.
  • Zugang zu den exklusiven Inhalten der Ultimaker 3D Printing Academy, die zusammen mit dem Team von BASF Forward AM entwickelt wurde. Die Anwender können sich auf eine zentrale und aktuelle Wissensdatenbank verlassen, die den gesamten Workflow abdeckt und zahlreiche Tipps und Tricks vermittelt.
  • Zugang zum BASF Debinding and Sintering Order Management Portal, einem Netzwerk von Diensten für das Entbinden und Sintern für eine optimale Nachbearbeitung des 3D-gedruckten Teils zum fertigen Metallteil.

 Ultimaker Cura 5.1 Version für das MFFF

Gemeinsam mit der Markteinführung des Ultimaker Metal Expansion Kit veröffentlicht Ultimaker auch eine spezielle Ultimaker Cura 5.1 Version für das MFFF. Sie bietet die umfangreichen Funktionen, die für die Herstellung von Metallteilen auf der Ultimaker-Plattform erforderlich sind.

 Metall-3D-Druck auf offenen Desktop-Plattformen

Firat Hizal, Head of Metal Systems bei BASF Forward AM, sagt: „Dieses einzigartige All-in-One-Bundle von Ultimaker erschließt den Metall-3D-Druck auf offenen Desktop-Plattformen wie dem Ultimaker S5 und macht MFFF verfügbarer und kostengünstiger. Das Kit enthält alle notwendigen Komponenten und Zubehörteile, um Anwendern den Wechsel zwischen dem Druck von Kunststoff- und Metallteilen zu erleichtern und den gesamten Prozess zu unterstützen. Wir freuen uns, das Kit mit unseren Ultrafuse-Filamenten zu vervollständigen und über unsere Partner für das Entbinden und Sintern einen vereinfachten Nachbearbeitungsschritt zu einem wettbewerbsfähigen Preis in verschiedenen Regionen anbieten zu können.“

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de