Startseite » 3D-Druck »

FFF-3D-Drucker mit 6-fach-Druckkopf von Multec

Siemenssteuerung Sinumerik MC integriert
FFF-3D-Drucker mit 6-fach-Druckkopf

Die Kombination der Siemens-Steuerungstechnik und dem 6-fach-Druckkopf HexaMove von Multec soll Maßstäbe in der Fused Filament Fabrication (FFF)-Technologie setzen. Neben Multimaterial-3D-Druck punktet die neue M800S mit Prozess-Regelung und Qualitätssicherung, reduzierten Druckdauern und einer großen Anwendungsvielfalt.

Seit sechs Jahren wird der Mehrfachdruckkopf der Firma Multec, der mit einem Düsenverschluss ausgestattet ist und schnelle Düsenwechsel erlaubt, eingesetzt. Die Weiterentwicklung zum 6-fach-Druckkopf in Kombination mit der Sinumerik MC steigert sowohl die Material-Kombination, die Wirtschaftlichkeit als auch die Prozess-Sicherheit. Dazu bietet die Siemens Sinumerik MC in der M800S eine hohe Prozesskontrolle im Bereich der Volumenstrom-Regelung gepaart mit optimierter Performance in Dynamik und Qualität.

In der Industrie müssen Produktionsprozesse zuverlässig, planbar und kalkulierbar sein. Gerade hier war die FFF-Drucktechnik bisher oft teuer, unzuverlässig und mit viel personellem Aufwand verbunden. Die neue M800S überzeugt sowohl mit dem 6-Fach-Druckkopf als auch der industriellen Maschinensteuerung. So sorgen die in Echtzeit durchgeführte Überwachung und Regelung des Volumenstroms für eine enorme Qualitätsverbesserung. Durch den neuen Druckkopf punktet die Maschine mit einer breiten Variabilität von Material- und Düsengrößenkombinationen und stark reduzierten Rüstzeiten. Die Düsen können völlig frei in den gängigsten Druckszenarien belegt werden und sind somit immer sofort druckbereit.

Unterextrusion ist damit genauso Geschichte wie aufwändige Düsen- und Materialwechsel vor jedem Druck.

Einsparpotential HexaMove

Der industriell bewährte Druckkopf 4Move verhindert bereits durch seine intelligente Automatik im Druckkopf das in der FFF-Technologie häufige Nachtropfen und Verschmieren. Der neue 6-fach Druckkopf HexaMove reduziert Nebenkosten und Rüstzeiten wie Düsenwechsel und Filamentladen deutlich. Jede Düse ist innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit und kombinierbar mit anderen Materialien oder Düsengrößen. So sind in einem Druckvorgang bis zu sechs Materialien, sechs Düsengrößen oder Farben möglich. Neben Multimaterial-Druckteilen und Stützmaterialeinsatz bietet dieser Freiheitsgrad durch Düsenkombinationen reduzierte Produktionszeiten: große Düsen füllen den Infill schnell und effektiv, während kleine Düsen die Außenflächen perfektionieren.

Zusätzlich erlaubt die innovative Endlos-Druck-Funktion vollautomatischen Filamentspulen-Wechsel während dem Druckvorgang – ohne Pausen oder Bedienereingriffe. Druckteile werden damit ohne Unterbrechung und Wartezeiten vollautomatisch zu Ende gedruckt.

Einsparpotential Siemens Sinumerik MC

Mit den Möglichkeiten der Sinumerik MC und einer CNC-gesteuerten Vorschubachse entstehen durch die Echtzeit-Überwachung und Regelung der Volumenströme fehlerfreie und hochfeste Druckteile. Die Look Ahead Regelung ermöglicht höhere Beschleunigungen auch in Ecken und Kurven mit gezieltem Volumenstrom.

Gleichzeitig wird die Düsenperformance und der Verschleiß der Düse permanent überwacht. Eine Düsenverstopfung wird bereits im ersten Stadium erkannt und entgegengesteuert.

Volle Positionsüberwachung durch Siemens Absolutwertgeber sorgen für Präzision und Wiederholgenauigkeit. Die optimierte Achsdynamik reduziert die Druckdauer bei gleichzeitig feiner Druckqualität.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de